Wir freuen uns auf Sie:

08251 8939699

Papier aus Stein!

Wir informieren Sie über diese ressourcenschonende und haptisch hochinteressante Alternative zu herkömmlichem Papier. Mit der natürlichen Wasserfestigkeit ist es prädestiniert für den „Außeneinsatz“.


Ob für Produktverpackungen, Plakate, Tragetaschen oder Etiketten: Steinpapier ist nicht nur ein neuer Trend. Bereits seit 1997 wird Steinpapier produziert, ist in über vierzig Ländern patentiert und wird seit 2010 in Deutschland vermarktet. Aber worum handelt es sich genau? Steinpapier besteht zu 70 % aus Kalkstein und zu 30 % aus Bio-Polyethylen, welches aus organischen Abfällen (z.B. Zuckerrohrabfällen) hergestellt wird. Die natürliche Ressource Kalkstein gehört zu den am meisten verbreiteten Rohstoffen der Erde, wobei für das Papier auch hier Abfälle (z.B. aus der Bauindustrie) verwendet werden. Die Herstellung ist äußerst umweltfreundlich, es muss dafür kein einziger Baum abgeholzt werden und der Clou: es werden keine Bleichmittel eingesetzt und für die Produktion wird auch kein Tropfen Trinkwasser verschwendet!
Aber wie darf man sich Papier aus Stein vorstellen? Wie sieht es aus, wie fühlt es sich an, und wo sind die Unterschiede zu „normalem“ Papier?

Steinpapier sieht aus wie normales Papier. Glatt und weiß. Es gibt allerdings viele Unterschiede, die erst auf den zweiten Blick sichtbar werden:
  • robust und reißfest
  • lebensmittelecht
  • abwaschbar
  • schwer entflammbar
  • zerfällt beim Verbrennungsprozess zu Kalk
  • samtige Haptik
  • gut beschreibbar

Mit diesen Eigenschaften ist es zum Beispiel sehr gut für Plakate, Eintrittskarten, Speisekarten geeignet, aber auch für alle anderen Printprodukte kann dieses hochwertige Papier verwendet werden. Dieses außergewöhnliche Material wird Sie begeistern!

Neugierig geworden? Dann freueN wir uns auf Ihren anruf.